Weniger Hirnschmalz ist manchmal mehr

Weniger Hirnschmalz ist manchmal mehr

„Ich hätte gerne mal eine Frage. Zu diesen Kapseln hier. Auf der Packung steht doch ‚Hartkapseln‘, aber innen sind die so grün und weich, wie flüssige Schokolade!““Diese Kapseln sind zum Einnehmen mit Wasser gedacht, die sollen Sie doch garnicht öffnen?“ (Fragender Blick zur Kundin, leicht panisch-irritierte Attitüde)

„Naa, auf dem Blister heißt es aber ‚Inhalt seitlich herausdrücken!'“

Es gibt eindeutig auch eine zu hohe compliance. 
Und weil ich so neugierig bin, bitte ich die Frau dann noch, ihr Shirt glattzuziehen, um den Aufdruck besser lesen zu können. Und das verfröhlicht mir dann gleich wieder den Tag: „Liebe ist ausverkauft, aber wir hätten noch Vodka im Angebot!“

Affen-Tiefkühlfritten-geil.

Werbeanzeigen
Kannst du bitte meine Mama anrufen

Kannst du bitte meine Mama anrufen

Ich bin mir ganz sicher, jeder Mann musste schon einmal eine fast tödlich endende Männergrippe durchleiden.Die ganz starken kommen selbst in die Apotheke. Das ist allerdings ein recht selten vorkommender Fall. Meist schicken die langsam dahin siechenden Männer ihre Frau oder Freundin.

Heute allerdings hatte ich einen besonderen Fall. Die Mama wurde geschickt. Man kann sich natürlich leibhaftig vorstellen wie es der armen Frau gegangen sein muss, die ihren todkranken Spross allein daheim lassen musste, um schnell in die Apotheke zu sprinten.
Es gab mal eine schöne Werbung.
Der Mann lag sterbend im Bett und bat seine Freundin doch bitte seine Mama anzurufen.

Aber wozu ein Risiko eingehen? Schließlich kann alles ganz schnell vorbei sein!

Also erzählte mir die Frau augenrollend das ihr armer, 26jähriger grippeerkrankter Sohn nun kurzerhand bei ihr eingezogen war um sich gesundpflegen zu lassen.

Auf die Frage ob ich ihr bitte einen Holzhammer verkaufen kann, musste ich leider schmunzelnd den Kopf schütteln.