walke mit der time 

walke mit der time 

Was früher im Englischunterricht nur ein verzweifelter Versuch war doch noch einen Satz zustande zu bringen ist heute voll inn! Nämlich einfach aus zwei Sprachen eine machen. Tadaaa let’s speak denglisch!
Da fallen dann Sätze wie: „die Tabletten hatte ich Schonmal, aber die haben mich nicht geflashed“ oder „ich brauche ein Antihistaminikum was nicht so tired macht“ oder auch „danke, wünsch‘ Ihnen noch einen nicen Tag“! 

Ich bin wohl einfach nicht tight und hipp genug um mitreden zu können oder es auch nur cool zu finden. 

Ich werde von nun an mein life chillen und mit der time walken. Denn dann kann ich auch mit meinen Kunden wieder voll nice am been sein!

Wir talken normal 

Wir talken normal 

„Ich hätte gerne ein Antihistaminikum, das nicht ganz so tired macht.“Hat sie das wirklich gesagt, oder träume ich grade? Von einer Dimension, in der wir alle so reden, wie uns der nice Schnabel gewachsen ist. Keine question, diese Kundin ist fly am been. Vong style und Ausdrucksweise her. Wie nun angemessen reagieren?

„Ich werde Ihnen mal showen, was wir da so haben. Diese Tabletten hier helfen straight und tight, um die Allergie down zu calmen.“

Was ist das für 1 doitsch? Ich weiß es auch nicht. 

Haare und Malz verloren 

Haare und Malz verloren 

Diese speziellen Kunden, die immer so unkonventionell aussehen.. Ihr wisst, was ich meine. Die kommen direkt vom Bioladen um die Ecke und schleppen tonnenweise Gemüse durchs Viertel, weshalb wir sie liebevoll „Lauchkundschaft“ getauft haben. Ich freu mich meist, wenn sie ihre kleinen Ableger namens Alfons oder Inghard im Schlepptau haben. Da ergeben sich dann gerne mal grundlegende Erörterungen, auch rund ums Fachpersonal. 

Kleiner Lauch (guckt mich dabei an): „Ist das ein Mann oder ne Frau?“

Lauchmutti: „Eine Frau, das siehst du doch an den Augen, den Ohrringen. Und natürlich am Busen!“ 

Ich überlege noch, ob ich mich geschmeichelt fühle.