One man’s trash is another man’s come up 

One man’s trash is another man’s come up 

Ich bin voller heimlicher Bewunderung für Kunden, die säckeweise Altmedikamente zum Entsorgen in die Apotheke bringen. Was für konsequente Geister, die entrümpeln bestimmt regelmäßig und haben ihr Leben voll im Griff, mit Frühjahrsputz und simplify-Affirmationen und ganz viel Sonne im Herzen, wow! Im Gegensatz dazu bin ich ja eher so der Sammlertyp. Wenn mich der Zahnarzt fragt, ob ich die rausoperierten Zähne behalten möchte, nicke ich enthusiastisch mit geschwollener Backe! Ich mein, das ist ja auch einfach ma ne geniale DNA-Probe. Wenn ich mal identifiziert werden muss oder Zahnzellen brauche für die Therapien der Zukunft, oder oder… Tjahaa!! Deswegen sage ich den Kunden auch nur manchmal, dass man das meiste olle Zeug heutzutage im Hausmüll entsorgen darf. Soll. Große Beutel mit vielversprechenden Designs nehme ich freudig an. Könnte ja was Nützliches drin sein:)

Advertisements

Ein Gedanke zu “One man’s trash is another man’s come up 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s