Vong Diagnose her

Vong Diagnose her

„Also. Kennen Sie sich damit aus, was Ärzte so machen?! Der Doktor hat mir hier so einen komischen Streifen ins Ohr gesteckt, also ich weiß ja auch nicht.“

Hehe. 

Oder auch: „Der Arzt hat gesagt, ich hab Neurodermitis. Aber ich glaub das nicht!“

Lieber Arzt. Was krieg ich dafür, wenn ich deinen Patienten lieb und geduldig davon überzeuge, dass du recht haben könntest?;)

Ich bestelle auch komplizenhaft das Medikament, das von dir verordnet wurde. 

„So, das ist dann gegen um drei für Sie da.“

„Um drei?? Oh nein, da kann ich nicht, ich schaffe es frühestens um vier!“

Hmm. Dann isses wohl schon wieder weg. Diese kleinen Pillenpackungen sind extrem flink und immer so in Eile. Aber wenn Sie sich sputen, erwischen Sie ihr Arzneimittel vielleicht gerade noch am Beipackzettel, drüben auf der Kreuzung, auf dem Weg zur Arztpraxis. Die alte Petze. 

Advertisements
Machen Sie etwa schon zu?

Machen Sie etwa schon zu?

Montagabend, 18.30Uhr- Feierabend! Ha! Denkste! Ich war schon auf dem Weg zur Tür und schon fast mit dem Finger am Knöpfchen angelangt da schnipst noch schnell eine lautstark telefonierende Kundin rein. Statt eines ‚Guten Abend‘ schnauzt sie mir ein ‚Machen Sie etwa schon zu?!‘ entgegen. Schwups hat sie mir auch schon eine ganze Hand voll Rezepte Ihrer Kinder auf den Tisch gekracht. Kein Problem, ist ja nicht so als hatte ich heute noch etwas vor. Nachdem ich alles fein eingetippt, aus den Schüben gesucht und auf dem HV-Tisch aufgestapelt habe empfinde ich es als äußerst wichtig ihr die Dosierungen der verschiedenen Antibiotika zu vermitteln. Sie denkt allerdings überhaupt nicht daran ihr Telefonat zu beenden. Hm, ihre beschriebenen Excel Tabellen können doch aber wohl kaum wichtiger sein! Ich entschließe mich einfach los zu reden. Ich erzähle also laut und deutlich wie sie die Antibiotika bei Ihren Kindern anzuwenden und zu dosieren hat. Ich ernte einen bitterbösen Blick und eine abwinkende Handbewegung. Genervt fragt sie ob wir nun fertig sind. Als ich nicke ramscht sie alles in ihre übergroße Handtasche und stürmt von dannen. ‚Ihnen auch noch einen schönen Abend‘ rufe ich ihr hinterher als ich endlich die Tür schließe und in meinen, wie ich finde, wohlverdienten Feierabend aufbreche. 

One man’s trash is another man’s come up 

One man’s trash is another man’s come up 

Ich bin voller heimlicher Bewunderung für Kunden, die säckeweise Altmedikamente zum Entsorgen in die Apotheke bringen. Was für konsequente Geister, die entrümpeln bestimmt regelmäßig und haben ihr Leben voll im Griff, mit Frühjahrsputz und simplify-Affirmationen und ganz viel Sonne im Herzen, wow! Im Gegensatz dazu bin ich ja eher so der Sammlertyp. Wenn mich der Zahnarzt fragt, ob ich die rausoperierten Zähne behalten möchte, nicke ich enthusiastisch mit geschwollener Backe! Ich mein, das ist ja auch einfach ma ne geniale DNA-Probe. Wenn ich mal identifiziert werden muss oder Zahnzellen brauche für die Therapien der Zukunft, oder oder… Tjahaa!! Deswegen sage ich den Kunden auch nur manchmal, dass man das meiste olle Zeug heutzutage im Hausmüll entsorgen darf. Soll. Große Beutel mit vielversprechenden Designs nehme ich freudig an. Könnte ja was Nützliches drin sein:)