Zwischen Notfall und Belanglosigkeit 

Zwischen Notfall und Belanglosigkeit 

Es geht doch nichts über eine 12-Stunden-Notdienst Schicht zum Sonntag! Gerne nicke ich jedem 2. Kunde der die Apotheke betritt und fragt „haben sie heute Notdienst?!“ freundlich zu, während sich in meinem Kopf die sarkastische Antwort „nööööö, aber ich weiß sonst am Wochenende nichts mit mir anzufangen“ zusammenbraut. 

Doch nichts gegen den nächsten Notfall… Schimpfend und fluchend betritt eine Dame die Apotheke. Eine Frechheit! Da ist sie nun endlich hier angekommen, nachdem sie schon ganze 4 Stunden in der Notaufnahme verbracht hat (was die Leute überhaupt alle da wollen?!) und dann gibt es hier nichtmal einen Parkplatz! Unzumutbar! Die beiden direkt vor der Tür könnte man doch wohl mal freihalten! Ist doch nicht zu viel verlangt! Und fuchtelt mir die ganze Zeit mit ihrem Rezept vor der Nase rum! Man muss doch nur einen Antrag bei der Stadt stellen und schups- erledigt! Kann doch nicht so schwer sein! Welch eine Tortour! Da ist man einmal krank und hat nun endlich nach gefühlten 5000km die nächste Diensthabende Apotheke gefunden und dann muss man auch noch stundenlang zu Fuß gehen! Ich nicke gedankenverloren und schaue etwas beschämt durch die verregnete Schaufensterscheibe auf die Straße, direkt vor der Apotheke, auf der ich mein Auto geparkt habe…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s